Über mich

Lemuria Anja Arhajah BoyWenn ich mein jetziges Erdenleben betrachte, so gibt es einen wichtigen Zeitpunkt, bis zu dem ich eher unbewußt gelebt habe und ab dem ich mich bewußt mit meinem ICH BIN auseinandersetze.

Bis zu einem gewissen Punkt in meinem Leben, war meine Welt mehr oder weniger "in Ordnung". Ich hatte alles, was ich mir wünschte, so dachte ich. Alles andere sah ich nicht. Und dann war nichts mehr, wie es war. Ich glaubte teilweise, ich halte "das Alles" nicht mehr aus. Heute spüre ich schon mehr, was "Das Alles" eigentlich ist und daß es meine Sicht auf mein eigenes All ist, die es ausmacht. Dann las ich das Buch "Lemuria - Land des Goldenen Lichts" von Dietrich von Oppeln - Bronikowski und es begann während des Lesens eine wahre Lawine an Bildern, Szenen und Gefühlen in mir Raum zu nehmen und sich ein Tor zu öffnen. Ich wußte auf einmal tief in mir, daß ich mehr bin, als ich bis hier glaubte, auch wenn es sich um so viele Eindrücke handelte, daß ich sie nicht in eine Person stecken könnte oder in ein Leben. Ich las kurze Zeit darauf das zweite Lemuria-Buch "Die Kristallstädte von Lemuria" und dies bewirkte ein noch viel intensiveres Gefühl zu wissen, wo mein Ursprung oder zumindest eine besonders wichtige Erfahrung auf Mutter Erde ist. Alles ist in mir bekannt und eine große Sehnsucht in mir findet in Lemuria Erfüllung. Die Namen und Ereignisse des Buches haben eine so starke Schwingung für mich, daß ich nicht einmal sagen könnte, es sind die einzelnen Geschichten, die mich erinnern, sondern es ist ein Klang, der beginnt in mir Musik zu machen. Danke lieber Dietrich von Oppeln für dieses wunderbare Tor und die großartige Übersetzung in unsere Sprache, die ich und sicher viele Andere in dieser Realität aufnehmen konnten und noch können.

Ich habe mit einer Erkrankung mein Leben komplett umgekrempelt, habe die Klassische Homöopathie kennengelernt, sie ausprobiert und nach anfänglicher professioneller Hilfe begonnen, mich selbst zu heilen. Schnell stand für mich fest, daß ich dies zu meinem Beruf machen möchte. Ich habe 3 Jahre Klassische Homöopathie studiert und autodidaktisch meinen Heilpraktiker gemacht. In dieser Zeit ging mein Focus von der starken Ausrichtung auf das Rationale sehr in Richtung Intuition, denn auch im Studium un der Anwendung der Homöopathie bemerkte ich schnell, daß ich intuitiv Vieles sehe und weiß, was mir später in Büchern erklärt wurde. Weiterhin habe ich ein wenig in unserer Realität, doch immer mehr rein im Geiste viele Heilmethoden erlernt und wiedererinnert, die ich heute im ganzheitlichen Verständnis anwenden darf. In der Kinesiologieausbildung spürte und "sah" ich gleichzeitig immer Punkte und Bahnen im Körper, die Blockaden oder bestimmte Energien darstellten und nicht mehr nur Akupunkturpunkten oder Meridianen entsprachen. Viele Methoden, wie das Auralesen und die Energetischen Heilmethoden erinnerten sich mir beim Lesen bestimmter Schriften und waren plötzlich da, wie aus einem riesigen Pool uralten Wissens. Heute bin ich dabei, Rationales und Intuitives zu verbinden. Es ist immer mehr ein Erinnern und eine Frage der Reife, auf welchen Wissensschatz ich zugreifen und in welchem Maße ich die verschiedenen Methoden zusammenfügen kann, Verständnis wecken kann, um wahre Heilung im Sinne der wahrhaften Bewußtwerdung anzuregen und das immer zum höchsten Wohle Aller.

Ende 2008 begann ich mit Hilfe meiner geistigen Führung mich selbst im Geistigen Heilen auszubilden oder besser zu Er-Innern. In Zusammenhang mit den Ausbildungen in körpernaher Kinesiologie und Körper-Geist-Seele-Kinesiologie und dem Zugang zu Kristallen nahmen immer mehr Erinnerungen an andere Leben als Heilerin, Wissende und dergleichen in mir Gestalt an und es war, als würde sich ein riesiger Weisheits- und Erfahrungspool für mich öffnen und zwar immer in dem Maße meiner Reife. Dabei sind es nicht nur Erinnerungen aus Lemuria, die mir zuteil werden, sondern auch aus anderen immer dichter werdenden Erdenzeiten. Zu Beginn des Jahres 2009 hatte ich in einer Vision Kontakt zu einem meiner lemurianischen Lehrer im Kristall-Wissen, was meinen weiteren Weg starkt prägte. Ich sah, wie ich als junges Mädchen in Lemuria den Weg des Wissen ging und die Kraft der Kristalle erforschte. Dieses Gefühl, ganz in den Kristallen aufzugehen und immer mehr einzutauchen in diese Welt ist unglaublich und gleicht einer Extase. Etwa zur selben Zeit kam auf eine interessante Art ein Kristall zu mir, der gern als Lemuria-Samenkristall oder auch Lemuria Saat-Kristall beeichnet wird. Viele, viele andere Visionen waren später wichtig, wo es um den Mißbrauch der Kristalle zu anderen Erdenzeiten ging und auch mein diesbezügliches Eintauchen in das Bewußtsein der Kristalle, mit denen ich mich sehr verbunden fühle. Als ich mich zum Zwecke der Programmierung von Kristallen zu Heilzwecken wieder mit meinem lemurianischen Lehrer in Verbindung setzte, bekam ich mein Kristall-Wissen in meiner Aura erinnert als ein Wissen in Form von Komplexen aus Symbolen und Schwingungen. Um es auch in diesem Leben wieder nutzen zu können, braucht es die völlige Hingabe an die Aufgabe in Liebe und Einklang mit Allem was existiert und das Wissen ist dergleichen in mir greifbar und umsetzbar. All diese Offenbarungen fühlen sich an, wie ein Tor durch das man gehen, gezielt das Wissen abrufen und verwenden kann, sobald man im Hier die nötige Reife, die Liebe und die Hingabe besitzt. Ich danke all meinen liebevollen Lehrern der geistigen Dimension, die mich mit so viel Verständnis, liebender Fürsorge und sanfter Ehrlichkeit begleiten und meine stetige Bewußtseinserweiterung fördern.

Seit dieser Zeit empfange ich auch immer häufiger kraftvolle Worte und Mantren in einer uralten, sehr hochschwingenden Sprache, wobei jedes Wort eine Art Klang bildet, dem beinahe eine ganze Geschichte an Bedeutung innewohnt, nicht vergleichbar mit den Sprachen, die wir heute sprechen. Verbunden mit dem medialen Gesang von Seelentönen einzelner Menschen, einer Gruppe oder für Orte, Wasser, die Erde haben diese schwingungen eine unglaubliche Heilkraft.

Es ist die wahre Schöpferkraft, die uns Menschen gegeben ist: ich erfülle meinen Traum und gemeinsam mit allen menschen den Traum der Menschheit. Die Liebe, das höchste Wohl aller in diese Träume zu integrieren, das ist die Herausforderung. Es kommt nicht darauf an, ob wir Fehler machen oder ob wir gut sind oder gar besser oder schlechter als Andere. Es kommt darauf an, daß wir aus dem Herzen tun, was wir tun, in jedem Augenblick und in immer neuer Meisterschaft des Seins. Die Trennung ist genau so eine Illusion, wie die Zeit. Ich öffne mich der Verbindung in mir zu meinem eigenen Selbst, zu meinem ICH BIN und sammle alle Teile ein in meinem Bewußtsein, was mich vollständig macht. Eine große Freude ist in mir und das Wissen, daß jeder Mensch hier in dieser Realität genau so großartig und wichtig ist, wie all die wunderbaren Wesen in Lemuria, wie jeder teil meines Selbst.

Lemuria ist eine Essenz für mich, die vielleicht jeder Erdenmensch in sich trägt, jedoch nicht unbedingt in Erinnerung hat. Lemuria ist eine Essenz, aus der ich schöpfen möchte, um die Sehnsucht meines Herzens auf Mutter Erde zu erfüllen. Viele Inkarnationen in Lemuria sind mir inzwischen in Einzelbildern oder in Metaphern offenbar geworden und es ist nur ein Bruchteil von dem, was noch dort schlummert, doch ich spüre, es ist Zeit, dies zu teilen. Mein Herz sagt mir, es ist Zeit, sich Lemuria's im Kollektiv bewußt zu werden und ich möchte Impulse setzen, daß sein Lemuria findet, wer es mag auf seine eigene Weise.

Liebes Wesen, der oder die Du dieses liest, Dich erinnerst und eine Herzensverbindung mit all den anderen Wesen ersehnst, ich freu mich auf Deine Bekanntschaft.

Aarajah Amara

Aarajah Amara ist der von meiner Seele empfangene Seelenname für mein jetziges Leben, der Name besteht aus verbundenen Tönen, welche gemeinsam den Klang meines Seelen-Traumes zur Erfüllung darstellen.

Lemuria Anja Boy ArhajahBeruflich nutze ich mein rational und praktisch Erlerntes sowie mein geistig wiedererinnertes Wissen in meiner Arbeit als Heilpraktikerin. Ich verstehe meine Heilarbeit als eine Kombination aus Wissenschaft und Intuition, Heilmethoden und Bewußtseinsarbeit mit dem Ziel des höchsten Wohles des jeweils Hilfesuchenden, sanfter und dauerhafter Heilung, unter Beachtung seiner eigenen Verantwortung für seine Gesundheit und immer mit dem Ziel des Einklangs mit dem höchsten Wohle Aller.

Mehr Informationen über meine berufliche Tätigkeit, die untrennbar mit allem in meinem Leben verbunden ist, findest Du hier:

Naturheilpraxis Anja Tochtermann Heilpraktikerin

www.herz-lemuria.de